Deutsch  English 

    Impressum:

    Verantwortlich für den Inhalt:
    Dr. Rainer Scheer
    c/o Carl Gustav Carus-Institut der
    Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V.
    Am Eichhof 30
    D-75223 Niefern-Öschelbronn

    Tel.: 0049 (0)7233 7043-118
    Fax: 0049 (0)7233 7043-110
    E-Mail: rainer.scheer@carus-institut.de

     

     

    Verweis und Erklärung zu den Links auf dieser Homepage

    Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12. Mai 1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann  - so das LG -  nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Auf dieser Homepage werden Links zu anderen Seiten im Internet angeboten. Für diese Links gebe ich hiermit die folgende Erklärung ab:
    Ich betone ausdrücklich, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der gesamten Homepage einschließlich aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf den Webseiten angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen.

     

     

    Datenschutzerklärung

    Ein paar einleitende Worte zum Mistelsymposium und zum Zweck dieser Treffen

    Mistelsymposien finden seit 1995 regelmäßig alle 4 Jahre statt, seit 1999 in Nonnweiler (Saarland) in der dortigen Europäischen Akademie Otzenhausen (EAO), Europahausstr. 35, 66620 Nonnweiler (www.eao-otzenhausen.de). Das nächste, das 7. Mistelsymposium, ist für den 7. - 9. November 2019 terminiert.

    Mistelsymposien sollen für Ärzte und Wissenschaftler ein Diskussionsforum zum Austausch auch unterschiedlicher Standpunkte schaffen. Beabsichtigt ist ein interdisziplinärer Dialog über Grenzen der Therapierichtungen hinweg. Zu diesem Zweck werden bei der Veranstaltung selbst Vorträge und Poster präsentiert und diskutiert, deren Kurzfassungen vorab in einem Supplementband der Zeitschrift Phytomedicine aus dem Elsevier-Verlag in englischer Sprache publiziert und im Internet unter www.ScienceDirect.com dauerhaft frei verfügbar sind (Beispiele für die Mistelsymposien 4, 5 und 6 siehe unter der entsprechenden Rubrik auf dieser Symposiums-Homepage). Nach dem Symposium werden diese Vorträge und Poster in einem Buch, das im KVC Verlag, Natur und Medizin e.V., Essen (www.kvc-verlag.de) erscheint, als Volltext veröffentlicht, dies sowohl in gedruckter als auch in elektronischer Form.

    Die Mistelsymposien werden von einem Kollegium der das jeweilige Symposium gemeinsam veranstaltenden Fachgesellschaften unter der Leitung von Dr. Rainer Scheer, Carl Gustav Carus-Institut, Niefern-Öschelbronn, und Prof. Dr. Harald Matthes, Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin, vorbereitet und durchgeführt. Herr Dr. Scheer ist auch für diese Internetseite unter dem Dach der Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V. verantwortlich (siehe Impressum).

    Allgemeine Grundsätze zum Datenschutz

    Die Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V., Trägerverein des Carl Gustav Carus-Instituts, nimmt den Schutz Ihrer Daten, die Sie uns anvertraut haben, sehr ernst. Hierbei handelt es sich um sog. "personenbezogene Daten", die ein besonders schützenwertes Gut sind. Als gemeinnütziger Verein behandeln wir Ihre Daten stets vertraulich und halten uns an die bestehenden gesetzlichen Regeln zum Datenschutz.

    Wir möchten, dass Sie wissen, wie wir Ihre Daten erheben, welche Ihrer Daten gespeichert werden, warum wir das tun, wozu wir sie benötigen, und wann wir sie löschen. Ferner möchten wir Sie über Ihre Rechte hinsichtlich Ihrer Daten bei uns informieren. Diese Erklärung soll Ihnen in ausreichendem Maße die Datenschutzmaßnahmen der Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V. hinsichtlich des Mistelsymposiums (www.mistelsymposium.de) erläutern.

    Wenn Sie Fragen haben, die diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte, bitte wenden Sie sich an Dr. Rainer Scheer, verantwortlich für den Datenschutz der Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende dieser Erklärung.

    Wie erheben wir Ihre Daten? Welche Daten werden von uns erhoben, verarbeitet, gespeichert und verknüpft? Wann werden sie gelöscht?

    Wir erheben personenbezogene Daten ausschließlich direkt bei Ihnen. Zur Veröffentlichung der Abstracts in Phytomedicine (Elsevier-Verlag) und des Volltexts im Buch beim KVC-Verlag erheben wir von allen Autoren die folgenden personenbezogenen Daten: Vorname, Name, Institution/Firma, Ort, Land, sowie vom korrespondierenden Autor Telefon- und FAX-Nummer, sowie E-Mail-Adresse. Bei den Volltexten fürs Buch werden zusätzlich die Titel der Autoren, aber keine Telefon- und Fax-Nummer erfragt und veröffentlicht (siehe unter der Rubrik "Veröffentlichung der Beiträge" auf dieser Symposiums-Homepage).

    Bei Anmeldung zum Symposium erfragen wir von jedem Teilnehmer (also auch von Vortragenden /Referenten) die folgenden personenbezogenen Daten: Titel, Vorname, Familienname, Institution /Firma, Adresse mit Straße und Hausnummer, Postleitzahl, Wohnort und Land, sowie weitere Kontaktdaten wie Telefonnummer, FAX und E-Mail-Adresse.

    Da die Mistelsymposien mehrtägige Veranstaltungen sind, Sie im Tagungszentrum übernachten und auch dort verpflegt werden können, wenn Sie das möchten, erfragen wir - als Dienstleistung fürs Tagungszentrum - auf einem entsprechenden Formular zusätzlich Dauer des Aufenthalts, Übernachtungswunsch,  sowie Art der Verpflegung (vegan, vegetarisch, Fleisch-haltige Kost) und wann und an welchen Mahlzeiten Sie teilnehmen möchten.

    Alle diese Daten werden sowohl in Papierform aufbewahrt als auch elektronisch, z.B. in Tabellenform, gespeichert.

    Nach Abschluss aller Arbeiten zu einem Mistelsymposium (Veranstaltung, Abstractband, Buch) werden ihre personenbezogenen Daten zur weiteren Kommunikation, zur Vorbereitung des nächsten Mistelsymposiums, beispielsweise zur Einladungen oder für Anfragen nach einem Beitrag notwendig. Ihre Daten werden nur gelöscht, wenn Sie das wünschen (siehe Kapitel "Informationen über Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten bei uns").

    Die Rechtsgrundlagen für diese Datenerhebungen sind in der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Artikel 6 Absatz 1 beschrieben, genauer in den Absätzen a (Einwilligung), b (verbindliche Teilnahme am Symposium als eine Art Vertragsverhältnis) sowie im Absatz f (zur Wahrung und zum Erreichen der Ziele des Symposiums; siehe erstes Kapitel "Ein paar einleitende Worte..." dieser Erklärung, ferner Ordner "Veranstalter, Ziele" auf dieser Homepage).

    Zu welchem Zweck brauchen wir diese Daten?

    Die Daten werden von uns benötigt

    • um einen reibungslosen Ablauf des Symposiums sicherzustellen, wozu die direkte Korrespondenz mit allen Teilnehmern unerlässlich ist,
    • zur Erstellung einer Teilnehmerliste,
    • zur Zimmerreservierung (wenn gewünscht),
    • zur Bestellung von Mahlzeiten (wenn gewünscht),
    • und zur Erstellung von Teilnahmebescheinigungen,
    • zur Korrespondenz im Rahmen der Herausgabe des Abstractbandes und des Buches.

    Bei der Kommunikation per E-Mail müssen wir Sie vorsorglich darauf hinweisen, dass auf diese Weise in erster Linie die Kommunikation miteinander vereinfacht werden soll, dass allerdings diese Art der Kommunikation auch Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz des E-Mail-Verkehrs vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

    Was wird auf der Internetseite www.mistelsymposium.de veröffentlicht?

    Diese Internetseite hat keine Zugangsbeschränkung. Sie enthält zu jedem Mistelsymposium in deutscher und in englischer Sprache folgende Informationen:

    • Programm
    • Abstracts
    • Angaben zur Zertifizierung der Veranstaltung
    • Berichte über die Veranstaltung, auch mit Fotos
    • Bibliographische Daten des Buchs mit den Langfassungen der Beiträge
    • Eventuell gemeinsame, während des Symposiums beschlossene, öffentliche Erklärungen.

    Bitte um Aktualisierung Ihrer Daten bei uns

    Wir bitten Sie, Ihre Daten bei uns stets aktuell zu halten, uns also rechtzeitig und schriftlich diese Änderungen (z.B. Adresse, Telefon- und E-Mailverbindung) mitzuteilen. Die so geänderten oder gelöschten Informationen werden von uns nicht weiter aufbewahrt.

    Wer erhält Kenntnis von Ihren Daten und an wen werden sie weitergeleitet?

    Alle Ihre Daten bleiben grundsätzlich im Geschäftsbereich der Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V.

    Je nach Anforderung werden Ihre Daten an folgende Empfänger weitergegeben:

    • Weitergegeben werden alle für die Publikation im Abstractband erforderlichen personenbezogenen Daten an Phytomedicine beim Elsevier-Verlag, sowie für die Publikation im Buch an den KVC-Verlag, jeweils an dafür autorisierte Mitarbeiter des jeweiligen Verlags.
    • Weitergegeben werden Ihre Daten einzeln und in Form von Listen an dafür autorisierte Mitarbeiter des Tagungszentrums, um
      • für einen reibungslosen Ablaufs des Symposiums zu sorgen,
      • zur Zimmerreservierung,
      • zur Bestellung von Mahlzeiten.
    • Für die Verwendung im Symposium selbst wird eine Teilnehmerliste erstellt. Diese Teilnehmerliste enthält die von den Teilnehmern freigegebenen personenbezogenen Daten, immer allerdings Titel, Vorname und Name des Teilnehmers. Jeder Teilnehmer am Mistelsymposium erhält zu Beginn seiner Teilnahme am Symposium einen Abstractband und den aktuellen Ausdruck der Teilnehmerliste. Diese Teilnehmerliste wird nicht auf die Homepage vom Mistelsymposium gestellt oder anderweitig veröffentlicht.
    • Veranstalterseitig wird dafür Sorge getragen, dass die Teilnehmer an den Mistelsymposien Fortbildungspunkte der jeweiligen Kammer erhalten. Dazu wird bei jedem Mistelsymposien die Gewährung von Fortbildungspunkten sowohl bei der Landesapothekerkammer des Saarlandes als auch bei der Landesärztekammer des Saarlandes beantragt. Hierzu kann es erforderlich sein - entsprechend den Vorgaben der beiden Kammern -, dass Berufsgruppen-spezifische, Tages-genaue Anwesenheitslisten an die jeweilige Kammer weitergegeben werden.

    Darüber hinaus erfolgt keine Weitergabe, insbesondere nicht an unberechtigte Dritte.

    Wie werden Ihre Daten bei uns verwaltet?

    Es haben nicht alle Mitarbeiter der Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V. Zugang zu Ihren Daten, sondern nur diejenigen, in deren Aufgabenbereich die oben beschriebenen Maßnahmen fallen. Alle Personen, die mit Ihren Daten umgehen, werden neben ihrer allgemeinen, arbeitsrechtlichen Verpflichtung zur Verschwiegenheit über Betriebsgeheimnisse regelmäßig schriftlich auf das Datengeheimnis verpflichtet und hinsichtlich der Regeln für eine gute Datenschutzpraxis (DSGVO und BDSG neu) sehr ausführlich unterrichtet.

    Ihre Daten sind bei uns gegen Verlust, unbefugten Zutritt und Zugang gesichert.

    Was passiert bei Aufrufen unserer Web-Seite www.mistelsymposium.de?

    Wenn Sie die Web-Seiten der o.g. Site aufrufen, werden vom Server keine Log-Files erstellt. Unseren Internet-Dienstanbieter haben wir gebeten, diese Funktion abzuschalten. Im Fehlerfall wird die Log Funktion manuell aktiviert und Log Dateien erstellt, die jedoch keine zu Personen oder Systemen zuordenbare Daten enthalten (wie z.B. IP Adresse, Anmeldename). Die dabei anfallenden Daten werden nach Beheben des Fehlers unverzüglich gelöscht.

    Die Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V, benötigt keinerlei in den Log-Files der Web-Seite www.mistelsymposium.de gespeicherten Informationen.

    Cookies zur Identifikation werden nicht verwendet.

    Informationen über Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten bei uns

    Wir möchten, dass Sie über Ihre Rechte bezüglich Ihrer Daten bei uns Bescheid wissen. Jede betroffene Person hat die vom Gesetzgeber nachfolgend aufgeführten Rechte, sofern uns von Ihnen personenbezogene Daten übermittelt wurden. Da das geltende Datenschutzrecht weit mehr Anwendungen und Zwecke für den Umgang mit personenbezogenen Daten umfasst, als wir das für die in dieser Erklärung genannten Zwecke benötigen, ist  hier nicht das komplette Datenschutzrecht abgebildet, sondern nur Ihre Rechte in Bezug auf das, was für unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten zutrifft.

    • Recht auf Bestätigung und Recht auf Auskunft
      Gem. Art. 15 DSGVO erhalten Sie auf Verlangen unentgeltlich eine Bestätigung darüber, ob bei uns Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ferner das Recht, von uns Auskunft über die Daten, die zu Ihrer Person gespeichert sind, deren Verarbeitungszwecke, deren Kategorisierung, deren Empfänger, sowie die geplante Speicherdauer zu verlangen. Die Auskunft bzw. die Bestätigung  kann auf Ihr Verlangen auch elektronisch erteilt werden.

     

    • Recht auf Berichtigung

    Gem. Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, unverzüglich die Berichtigung bzw. Vervollständigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

     

    • Recht auf Löschung

    Wenn beispielsweise der Zweck, für den Ihre personenbezogenen Daten, für den sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig ist, oder Sie eine Einwilligung widerrufen haben, haben Sie gem. Art. 17 DSGVO das Recht, von uns zu verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten diesbezüglich und unverzüglich gelöscht werden. Wenn Sie jedoch weiter am Symposium teilnehmen, erscheinen lediglich Titel, Vorname und Name auf der Teilnehmerliste. Kontaktdaten zur weiteren Kommunikation mit Ihnen, können zwangsläufig, falls Sie weiter am Symposium teilnehmen möchten, auch nicht gelöscht werden.

     

    • Widerspruchsrecht bzw. Widerruf Ihrer Einwilligung

    Sie haben das Recht, der Nutzung Ihrer freiwillig uns gegebenen Daten für die Zukunft zu widersprechen. Das können Sie schriftlich zu jeder Zeit und ohne Begründung tun. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn Sie beispielsweise entgegen Ihrer ursprünglichen Zusage nicht mehr am Symposium teilnehmen möchten. Ihnen entstehen dadurch keine Nachteile. Davon unberührt bleiben allerdings sämtliche Verpflichtungen, die Sie gegenüber Dritten (Tagungszentrum, Verlage etc.) eingegangen sind.

     

    • Mitteilungspflicht

    Gem. Art. 19 DSGVO wird jede Berichtigung Ihrer Daten, jede Löschung, jede Mitteilung an die oben genannten Empfänger (Tagungszentrum, Verlage) auch Ihnen mitgeteilt.

     

    • Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

    Die für unseren Verein hinsichtlich des Datenschutzes zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Königstr. 10a, 70173 Stuttgart, Tel. 0711 6155410, FAX 0711 61554115, E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de, Homepage: www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de.

    Gem. Art. 13 Absatz 2 Buchstabe d haben Sie das Recht, sich über unsere Datenschutzpraxis bei dieser Behörde zu beschweren.

     

    Haftungsausschluss

    Die Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V. pflegt diese Internetpräsenz regelmäßig, um sie aktuell und korrekt zu halten. Trotzdem kann keine Gewähr übernommen werden für die permanente Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.

    Diese Internetpräsenz der Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V. enthält Verweise zu anderen Websites (Links). Sie hat keinen Einfluss auf den Inhalt dieser Seiten und übernimmt daher auch keine Haftung für deren Inhalt; sie distanziert sich von eventuellen Rechtsverletzungen fremder Seiten, auf die verwiesen wird.

    Weitere Fragen und Anregungen

    … sind uns sehr willkommen! Bitte keine Berührungsängste! Auch über diesen Kontakt mit Ihnen wollen wir den Schutz und die Sicherung Ihrer ganz persönlichen Daten, die Sie uns anvertraut haben, selbstkritisch überprüfen und, falls erforderlich und möglich, immer wieder verbessern. Das ist uns sehr wichtig.

    Es grüßt Sie sehr herzlich
    Ihr

     

    Dr. Rainer Scheer
    Verantwortlicher für den Datenschutz der Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V.
    Am Eichhof 30
    75223 Niefern-Öschelbronn

    Tel. 07233 7043 118
    FAX 07233 7043 110
    E-Mail: rainer.scheer@carus-institut.de

     

    Stand dieser Erklärung: Mai 2018

    PS: Die vorliegende Datenschutzerklärung berücksichtigt auch die neuen Datenschutzregeln gemäß  DSGVO, die ab 25. Mai 2018 umzusetzen sind.

     

     

    Glossar

    BDSG                   Bundesdatenschutzgesetz
    DSGVO                Datenschutzgrundverordnung